Living with Karl: Terra Canis Canireo

*Werbung in Zusammenarbeit mit Terra Canis*

This post will only be available in German. 


Heute geht es um Karl oder vielmehr um das Thema „was isst Karl“

Ich habe mich generell dazu entschieden Trockenfutter zu füttern, da es einfacher ist beim Reisen und wenn Karl mal nicht bei mir ist, sondern bei Freunden oder Familie. Leider kann ich ihn nicht immer auf meine Reisen mitnehmen und da ist Trockenfutter, meiner Meinung nach, etwas praktischer als Nassfutter.

Wenn schon Trockenfutter, dann muss es also eine wirklich gute Marke und vor allem Qualität sein. Und da bin ich auf Terra Canis gestoßen.

Ich kannte Terra Canis bisher nur als Nassfutter für Hunde, aber habe mich dann mehr über Canireo informiert. Ich muss dazu sagen, dass Karl einen empfindlichen Magen hat und auch sein Fell bei besserer Ernährung pflegeleichter ist (Stichwort Unterwolle) und mehr glänzt. Erschwerend kam dann noch hinzu, dass er eine Patellaluxation 2 Grades hat (leider fast schon normal bei Pomeranians) und letztes Jahr hatte er zwei epileptische Anfälle (dazu kann ich gerne noch einen gesonderten Post schreiben).

Mir liegt also extrem viel am Futter, da ich der Überzeugung bin, dass das Futter dem Hund in vielerlei Hinsicht hilft und so einige Besuche beim Tierarzt erspart. Also warum an der Ernährung des Hundes sparen?

IMG_7448
Malia Keana & Karl x Terra Canis

Außerdem gibt es einfach viele Punkte, die für Canireo sprechen: 

– 100 % Lebensmittelqualität aller Rohstoffe

– Ausschließlich Frischfleisch (Singleprotein)

– 64 % Muskelfleisch, 1 % Leber

– Getreidefrei, stärkearm

– Rein natürliche Nährstoffzusätze

– Sehr leckerer, appetitlicher Geruch (kann ich absolut bestätigen und finde ich wirklich toll)

– Kaum Aufquellen des Futters im Hundemagen (ganz besonders gut für Karl, da er oft Bauchgluckern nach dem Essen hat)

– Trockenalleinfuttermittel für Hunde

– Ausschließliche Verwendung von Frischfleisch

– Mit viel gesundem Gemüse, Obst & Kräutern

– 100 % getreidefrei, stärkearm

– Mit rein natürlichen Nährstoffzusätzen

– Höchste Ergiebigkeit durch hochwertige, leichtverdauliche Zutaten

– Verzicht auf K3-Material (z. B. Schlachtabfälle, Fleischmehle, etc.)

– drei Sorten: Rind, Huhn und Wild

Für mich kommen noch folgende Punkte hinzu: 

  • Plastikfreie Verpackung
  • regionale Herstellung und Zutatenbeschaffung
  • das tolle Sortiment, Hundezubehör, Leckerlies, Supplements (auch Nassfutter und Nassfutter für Katzen)
  • und etwas ganz tolles, das Futterabo

An dieser Stelle möchte ich nicht darauf eingehen, dass Terra Canis teurer ist als „normales“ Trockenfutter, ich finde diese Inhaltsstoffe alleine rechtfertigen den Preis und ein Besuch beim Physiotherapeuten (weil der Hund zu dick ist) oder beim Tierarzt sind teurer. Ich bin wirklich der Überzeugung gutes Futter verhindert so einiges und daher würde ich hier nicht sparen wollen. Wenn man außerdem die Tagesration runderrechnet und das mit gutem Nassfutter vergleicht und mögliche Nahrungsergänzungen hinzurechnet kommt man auf den gleichen Preis. Im Abo kann man außerdem etwas sparen und erhält einen Rabatt und es ist superpraktisch, da das Futter immer in regelmäßigen Abständen automatisch geliefert wird.

Terra Canis bietet also nicht nur das Trockenfutter an, sondern auch Nassfutter (in wirklich tollen Sorten, die sich wie die Speisekarte eines Gourmet-Restaurants lesen), eine BARF Reihe und light und hypoallergen Futter. Das Nassfutter gibt es auch speziell für Welpen, Senior und kleine Hunde.

IMG_2126
Malia Keana & Karl x Terra Canis
  • Was hat es bei Karl bewirkt?

Ich füttere Terra Canis nun ca einen Monat. Mal ganz davon abgesehen das Karl das Futter liebt (und er ist ein Hund, der wirklich nur isst wenn er Hunger hat). Er kann es mittlerweile wirklich kaum abwarten Futter zu bekommen und man sieht ihm an, wie zufrieden er ist und wie gut es ihm schmeckt. Hinzu kommt, dass er vor der Futterumstellung etwas zu dick war (nicht viel, aber bei so einem kleinen Hund ist das nicht gut). Innerhalb dieser wenigen Wochen hat er tatsächlich auch schon etwas abgenommen (ca. 100 g, das haben wir mit anderem Futter nicht geschafft), obwohl er genauso viel Futter bekommt, wie vorher auch. Das bestätigt erneut die ausgezeichnete Qualität des Futters.

Ob die Unterwolle nun nicht mehr so viel nachwächst, kann ich noch nicht sagen, aber das Fell glänzt auf jeden Fall sehr schön und er hat seitdem kein Bauchgluckern oder zu dünnen Stuhlgang mehr gehabt. Früher kam das wirklich öfters vor.

Karl frisst nun meiner Meinung nach etwas weniger. Da er etwas übergewichtig ist (ca. 300 Gramm, aber bei einem kleinen Hund ist das halt zu viel), kommt mir das sehr gelegen und er scheint auch wirklich satt zu sein, obwohl er mehr essen könnte.

Etwas, was nicht nur mir, sondern auch Freunden aufgefallen ist: Karl bzw. die Rasse Pomeranian hat die Tendenz tränende Augen zu haben (das geht auf die Zucht der Rasse zurück). Bei Karl war es vor der Futterumstellung ziemlich extrem, weswegen ich auch schon beim Arzt war. Seitdem ich aber nun Canireo füttere, habe ich den Eindruck es ist fast weg. Und auch Freunde haben mich auf diese Tatsache angesprochen.

Ich werde das Futter jetzt weiter testen und dann nach ein paar Monaten noch einmal ein Update geben, ob sich noch mehr verändert hat und vor allem, was.

 

Kommentar verfassen, bitte beachte dass dabei personenbezogene Daten gespeichert werden/Leave a comment - please keep in mind that personal data will be stored if you comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.